Euer eigener Blog

Liebe Blogbesucher,

oft werde ich von Pandas auf Panfu oder in den Kommentaren gefragt, wie man sich denn so einen Blog erstellt, was man dabei beachten muss und ob es kostenlos ist. Hier zeige ich euch, wie das funktioniert:

1. Erstellen

Als erstes müsst ihr auf www.wordpress.com gehen. Wenn ihr wollt, könnt ihr als Sprache erstmal Deutsch einstellen, dann wird es einfacher. 😉 Anschließend müsst ihr auf den orangenen Button „erste Schritte“ klicken (hier blau eingekreist):

Hier könnt ihr euch euren eigenen Blog erstellen.

Nun sollte sich ein Fenster öffnen, in dem ihr einige Felder ausfüllen müsst. Als erstes solltet ihr euch überlegen, wie eure Blogadresse heißen soll. Das gebt ihr dann in der ersten Zeile ein. Wenn euer Blog also karoauspanfu.wordpress.com heißen soll, gebt ihr karoauspanfu ein. Jetzt wird geprüft, ob der Blog schon vergeben ist oder ob ihr die Adresse bekommt (karoauspanfu würde also nicht mehr gehen, weil der ja schon an mich vergeben ist). Als nächstes müsst ihr euch einen Benutzernamen und ein Passwort überlegen, mit denen ihr euch später immer in euren Blog einloggen könnt. Bei Bestätigen gebt ihr dasselbe Passwort nochmal ein. Um sich einen Blog erstellen zu können, müsst ihr auch eure E-Mailadresse angeben. Dort bekommt ihr dann manchmal Info-Mails von WordPress zugeschickt. Bei language, also Sprache, gebt ihr natürlich Deutsch ein. 😉 Unten klickt ihr dann auf „Create Blog“. Wenn ihr in der ersten Zeile als Endung „.wordpress.com“ stehen lassen und ihr unten nicht auf „Upgrade“ geklickt habt, ist der Blog kostenlos. Jetzt müsst ihr euren Blog nur noch mithilfe der Bestätigungs-E-Mail aktivieren und dann kann es losgehen! Anmelden könnt ihr euch unter der Adresse eures Blogs /wp-admin/ (also z.B. karoauspanfu.wordpress.com/wp-admin/).

2. Blogartikel schreiben und posten

Um einen Artikel zu erstellen, müsst ihr in der Menüleiste eures Blogs auf „Artikel “ und dann auf „erstellen“ klicken:

So könnt ihr euren Artikel erstellen.

So könnt ihr euren Artikel erstellen.

Dann öffnet sich eine neue Seite. Hier habe ich euch die wichtigsten Punkte markiert und darunter beschrieben, wofür er gut ist (wenn ihr das Bild anklickt, erscheint es in größer):

Ich habe euch mit Farbe die jeweiligen Punkte markiert und darunter ihre Funktion in derselben Farbe beschrieben.

Ich habe euch mit Farbe die jeweiligen Punkte markiert und darunter ihre Funktion in derselben Farbe beschrieben.

In die obere Zeile wird die Überschrift eingetragen. Unter diesem Text wird der Artikel abgespeichert. Außerdem wird sie über eurem Artikel angezeigt.

Hier könnt ihr Fotos oder Videos auf euren Blog laden. Wenn ihr auf den Button klickt, öffnet sich ein weiteres Fenster:

So könnt ihr Bilder einfügen.

So könnt ihr Bilder einfügen.

Zuerst klickt ihr auf „Dateien auswählen“, um Dateien von eurem PC hochzuladen. Dann erscheint das Bild unten im kleinformat. Nun könnt ihr das Bild beschriften. Die Beschriftung wird am Ende unter dem Bild angezeigt, die Beschreibung nicht. Ich gebe meistens aber trotzdem in alle Fenster dasselbe ein. Dann könnt ihr noch bestimmen, ob das Bild links, in der Mitte (=zentriert) oder rechts in eurem Blog erscheinen soll und welche Größe es haben soll. Wenn ihr Screenshots, also Bilder von einer Internetseite (wie meine Bilder von Panfu) einfügt, könnt ihr einfach die volle Größe wählen, wenn ihr ein Bild von eurer Kamera hochladen wollt, solltet ihr es bereits vorher in einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Paint oder Fireworks) verkleinern. Zum Schluss drückt ihr einfach auf  „In Artikel einfügen“ und das Bild sollte in eurem Artikel erscheinen. Achtung: Kopiert nicht einfach Videos oder Fotos von anderen Webseiten in euren Blog, ohne diese vorher um Erlaubnis gefragt zu haben. Ihr könntet so die Urheberrechte verletzen und in Schwierigkeiten geraten.

Mit diesem Knopf öffnet sich ein Umfragenmenü. Um eine neue Umfrage zu erstellen, klickt ihr auf „Add new“. Dann sollte dieses Fenster erscheinen:

So könnt ihr Umfragen erstellen.

So könnt ihr Umfragen erstellen.

Nun könnt ihr die Frage stellen und beliebig viele Antworten darunter hinzufügen. Bei „Poll Style“ könnt ihr wählen, in welchem Design sie erscheinen soll. Außerdem könnt ihr bestimmen, wie viele Punkte eure Blogbesucher bei der Abstimmung auswählen können (Mehrfachauswahl) (wenn ihr dieses Kästchen nicht markiert, kann nur eine Antwort gewählt werden), ob ihr auch andere Antworten zulasst (wenn ja, erscheint in der Umfrage noch eine Antwortmöglichkeit „other“, in die die Blogleser ihre eigene Antwort eintragen können), in welcher Reihenfolge die Antworten erscheinen sollen und in welcher Form ihr den Wählern das Ergebnis zeigen wollt. Wenn ihr fertig seid, klickt ihr auf „Umfrage speichern“ und dann auf  „In Artikel einbinden“. Dann sollte der Link der Umfrage in eurem Artikel erscheinen. Auf der Startseite eures Blogs wird sie dann als Umfrage erscheinen.

Das ist das Textfeld. Hier könnt ihr euren Text eingeben und über Schriftgröße und -farbe bestimmen, Links und Sonderzeichen einfügen, u.s.w….

Hier könnt ihr eure Artikel nach Kategorien ordnen. Das erleichtert den Blogbesuchern die Suche danach. Ihr könnt beliebig viele Kategorien selbst erstellen. Artikel, denen ihr keine Kategorie zugeordnet habt, werden automatisch in „Uncategorized“ gespeichert.

Wenn ihr euren Artikel fertig habt, klickt ihr einfach auf „Publizieren“

3. Seiten hinzufügen

Manchmal wollt ihr auch Sachen auf euren Blog schreiben, die immer zu lesen sein sollen und nicht, wie die normalen Artikel, nach einiger Zeit in den Hintergrund rücken. Dafür legt ihr am Besten eine neue Seite an. Das funktioniert eigentlich genauso wie einen Artikel anzulegen, nur, dass man eben bei der Kategorie „Seiten“ auf „erstellen“ klicken muss und dass die Überschrift der Name der Seite ist:

Erstellt eine Seite.

Erstellt eine Seite.

Wenn ihr jedoch nur von einem Event, einer besondere Neuigkeit oder einer anderen wichtigen Meldung berichten wollt, das oder die nur in einem bestimmten Zeitraum von Bedeutung ist, gibt es auch die Möglichkeit, einen Artikel hervorzuheben. Das bedeutet, dass der Artikel immer ganz oben auf eurer Startseite steht und alle weiteren Artikel, die neu dazu kommen, erst darunter erscheinen. Einen Artikel auf „Sticky“ einstellen, könnt ihr, indem ihr in dem Fenster mit der Überschrift „Publizieren“ neben „Sichtbarkeit: Öffentlich“ auf „Bearbeiten klickt und anschließend bei „Diesen Artikel auf der Startseite halten“ ein Häkchen macht:

Artikel auf der Starseite halten

Artikel auf der Starseite halten

Sobald der Artikel unwichtig geworden ist, könnt ihr ihn entweder löschen oder einfach das Häkchen entfernen. Dann wird er einfach je nach Datum in die anderen Artikel einsortiert.

4. Kommentare

Wenn euch Blogbesucher Kommentare hinterlassen, solltet ihr diese auch beantworten. Klar, bei großen Blogs, wie z.B. dem Panfu-Blog, ist das nicht möglich, da dort täglich so viele Pandas Kommentare hinterlassen, dass das Panfu-Team unmöglich alle beantworten kann. Oft gibt es natürlich auch Kommentare, in denen nur so was wie: „Hm, ja, stimmt, da bin ich ganz deiner Meinung!! :O „, „Oh, ok, wusste ich noch gar nicht!“ oder einfach irgendwas anderes, auf das einem beim besten Willen keine Antwort einfällt, steht. Solche Kommentare müssen dann natürlich nicht unbedingt beantwortet werden, aber gerade bei Fragen ist es unhöflich, sie einfach so stehen zu lassen. (Ich denke, ich muss jetzt nicht extra noch ein Foto einfügen, auf dem gezeigt wird, wie man Kommentare beantwortet, da das ziemlich einfach und logisch ist…. Sollte doch jemand Fragen haben: Wie immer einfach in den Kommentaren stellen 😉 )

Wenn Kommentare von einer fremden E-Mailadresse kommen, müssen diese erst genehmigt werden. Sobald dies getan wurde, werden Kommentare, die unter dieser E-Mailadresse geschrieben wurden, immer automatisch veröffentlicht. Solltet ihr euch irgendwann umentscheiden und doch keine Kommentare von dieser Person mehr auf eurem Blog erhalten wollen, könnt ihr sie natürlich trotzdem jederzeit in den Spamordner verschieben. Grundsätzlich landen spamverdächtige von selbst im Spamordner. Spamkommentare sind daran zu erkennen, dass sie einen wirren Inhalt haben und oft von Maschinen geschrieben wurden:

Spam Kommentar

Spam Kommentar

Meistens sind der Name des Verfassers und die E-Mailadresse auch ein einziger Zeichenwirrwarr (ich habe die Adressen aus sicherheitsgründen bei dem Beispielkommentar mal unsichtbar gemacht). Sicherheitssalber solltet ihr solche Kommentare nicht auf eurem Blog veröffentlichen (sie sind ja ohnehin meist total sinnlos), sondern einfach löschen.

5. Design

Damit Leute euren Blog gerne lesen, sollte er natürlich auch schön aussehen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, euren Blog individuell zu gestalten. Logischerweise beginnt alles beim Menüpunkt „Design“.

Themes

Bei WordPress könnt ihr euch ein Theme aussuchen, dass ihr für euren Blog verwendet. Ganz oben wird euch immer das Theme angezeigt, das ihr gerade verwendet:

Ich verwende gerade das Theme "Greenery" :)

Ich verwende gerade das Theme „Greenery“ 🙂

Bei „Anpassen“ könnt ihr das Theme bearbeiten und z.B. Farben und Kopfzeile anpassen:

Bei "Anpassen" könnt ihr euer Theme bearbeiten.

Bei „Anpassen“ könnt ihr euer Theme bearbeiten.

Wenn ihr den Menüpunkt „Themes“ ausgewählt habt und nun weiter nach unten scrollt, findet ihr dort eine Liste mit verschiedenen Themes. Wenn ihr sie anklickt, bekommt ihr eine Vorschau, wie euer Blog in diesem Theme aussehen würde. Dort könnt ihr es dann auch gleich wieder bearbeiten:

Es gibt bei WordPress viele verschiedene Themes.

Es gibt bei WordPress viele verschiedene Themes.

Ihr könnt euch jedes Theme erst als Vorschau ansehen, bevor ihr es für euren Blog aktiviert / kauft.

Ihr könnt euch jedes Theme erst als Vorschau ansehen, bevor ihr es für euren Blog aktiviert / kauft.

Wenn ihr auf „Speichern und Aktivieren“ klickt, wird dieses Theme festgelegt. Ihr könnt beliebig oft euer Theme ändern, allerdings solltet ihr darauf achten, keine Themes mit der Kennzeichnung „Premium“ auszuwählen, die kosten nämlich Geld. (Klar, könnt ihr auch solche Themes kaufen, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass die meisten von euch einen kostenlosen Blog wollen 😉 )

Je nachdem, welches Theme ihr gewählt habt, könnt ihr Widgets hinzufügen oder einen Header hochladen. Diese beiden Design-Extras funktionieren aber leider nicht bei allen Themes.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel weiterhelfen. Fragen beantworte ich wie immer gerne in den Kommentaren. 😉

LG, eure Karo

Advertisements

26 Antworten so far »

  1. 1

    xxltimon said,

    Habe ich! Dann habe ich bei den Bildern in einen Artikel fragen! Beschriebe mit mal kurz, wie das geht 🙂 ! Danke.

    Lg
    Timon 😀

  2. 3

    xxltimon said,

    Hey Karo, Lala & Jule, :
    Wie machen alle dass, das die Blogroll da rechts ist? Und dass man sofrot da drauf klickenkann? Und dass dass alles möglcih ist? Bitte antwortet mir – Beduetet mir seeeeeehr viel. 😉

    Liebe Grüße
    xxltimon,
    Blog-Autor von << xxltimon.wordpress.com
    << Xxltimon's Panfu-Blog
    😀

  3. 4

    xxltimon said,

    Ich weiss jetzt alles! (Auch ohne deine Hilfe) . :s – nicht beleidgend. 😀

    Liebe Grüße
    xxlTimon

  4. 6

    xxlTimon said,

    Huhu Karo, 😀

    Also, ich habe jetzt auf meinen Blog eine Blogroll. Nur, jetzt habe ich eine Frage: Wie kann man die Blogaddressen dahin schreiben? Also, dass der Blog-Name da steht. Köntest du mir da antworten? :mrgreen:

    LG, Timon
    http://www.xxltimon.wordpress.com

  5. 13

    xxlTimon said,

    Hey Karo,

    Ich weiss jetzt, wie dass mit der Blogroll und ‚Linls‘ geht. 🙂 Ich fachte bei den Wudgets stehtvdas. 😀 Soll ich dein Blog auch auf die Blogtoll schreiben? . . . Ich hab’s schon gemacht. 😀 , bzw. Mache ich. 😀

  6. 16

    Stellastern6 said,

    Hi Karo würde jetzt auch Blog machen nur wie Kann mann Bilder von Panfu machen?,mit Foto aperat hab ich probiert geht schlecht.Wie den sonst?

    • 17

      _flower_ said,

      Stellastern6 da kann ich dir helfen,
      man nennt sowas „Screenshots“ Ich glaube es erklärt dir auch das Panfu Team.Geh mal auf diese Seite http://blog.panfu.de/wie-mache-ich-einen-screenshot/
      Ich hoffe ich konnte helfen 😉
      LG Flo

    • 18

      Karo said,

      Hi Stellastern,

      man kann Bilder von Panfu per Screenshot machen. Darüber werde ich demnächst noch genauer auf meiner Seite „Euer eigener Blog“ berichten. Doch zurzeit hab ich leider gerade viel zu tun und wenig Zeit. Aber es kommt bald, versprochen!

      LG, Karo

  7. 19

    leamspanfu said,

    hallo karo.
    ich wollte dich mal was fragen:
    hast du eilen kostenplichtigen blog,und wenn nein wie hast du das alles hinbekommen?
    LG leamspanfu

    • 20

      Karo said,

      Hallo leamspanfu,
      Nein, ich hab keinen kostenpflichtigen Blog.
      Das alles so hinzubekommen ist eigentlich gar nicht soo schwer, man kann alles bei WordPress einrichten. Wenn du etwas konkretes wissen willst, helfe ich dir natürlich gerne weiter! 🙂 Stell mir deine Fragen einfach in den Kommentaren! 🙂

      Lg, Karo

  8. 21

    Stellastern6 said,

    Hi Karo weißt du wie mann eine seite erstellen kann wo mann da auf wordpress drauf gehn musst ,so einte seite erstellen wie bei dir zumbeispiel Fun oder Rätsellösungen,den wollte eine seite mit meinem steckbrief einrichten.Wäre nett wenn du es mir aufschreiben könntest

    LG deine Stella

    • 22

      Karo said,

      Hi Stella,

      das ist ganz einfach. Du musst nur in das Dashboard, also sozusagen in das Menü von deinem Blog gehen und dann in der linken Spalte “ Seiten“ suchen. Dann nur noch „neue Seite“ auswählen, und du kannst die neue Seite wie einen neuen Artikel erstellen. Du kannst Seiten von deinem Blog übrigens auch jederzeit bearbeiten. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. 🙂

      Lg, Karo

      • 23

        Stellastern6 said,

        Hi Karo,

        Danke,hat mir sehr weitergeholfen.Aber wenn man ihrgendwo mitbloggt kann mann glaub ich keine seite erstellen,sondern nur dem der Blog gehört.

        Deine Stella

      • 24

        Karo said,

        Hi Stella,

        ob man eine Seite erstellen kann, hängt immer davon ab, welche Rolle man hat. Als Administrator, also als derjeniger, der den Blog erstellt hat, darf man alles, man könnte den Blog sogar löschen. Man könnte auch mehreren Leuten diese Administratorrolle geben, also auch Mitbloggern, was ich aber nicht mache, da ich ja nicht will dass sie die Möglichkeit hätten, meinen Blog zu löschen. Nicht, dass ich kein Vertrauen in meine Mitblogger hätte, aber ich kenne sie ja noch nicht mal in echt. Die Hauptsache ist ja auch, dass sie Artikel erstellen können, und das geht ja auch mit einer anderen Rolle.

        Es gibt außerdem noch 4 weitere Rollen: Als Editor kann man Seiten und Posts erstellen und bearbeiten, man kann dabei allerdings auch die Posts anderer Mitblogger bearbeiten oder Kommentare bearbeiten. Man kann auch das Design des Blogs ändern, Links hinzufügen, die Widgets bearbeiten,…

        Als Autor kann man selbst Artikel schreiben und diese auch bearbeiten, allerdings nicht in die Artikel anderer Personen eingreifen. Außerdem kann man Bilder hochladen (das kann man als Editor oder Administrator natürlich auch).

        Als Contributor kann man zwar eigene Posts erstellen, allerdings können diese nur vom Administrator veröffentlicht werden. Auch sonst hat man in dieser Rolle kaum Rechte.

        Die letzte von WordPress angegebene Rolle ist Follower, dabei erhält man jedoch nur Infos per E-Mail und ist eigentlich kein richtiger Mitblogger.

        Wenn ich Mitblogger einstelle, wähle ich meistens die Rolle „Autor“ (Jule und Lala sind auch Autoren), da ich bei der Rolle als „Contributor“ weder die Zeit noch die Lust hätte, bei jedem extra einzeln immer die Artikel erst anzuschauen, bevor sie veröffentlicht werden. Wenn ich schon Mitblogger habe, dann sollten diese auch in der Lage sein, selbst Artikel zu verfassen, und diese dann auch von allein so gut hinzubekommen, dass ich nicht jedes Mal nochmal drüberschauen muss. Die Rolle „Editor“ würde ich schon eher mal vergeben, allerdings hatte ich am Anfang der Einstellung meiner Mitblogger dabei zu viel Angst davor, dass sie irgendwelche Seiten erstellen könnten, die mir nicht gefallen würden oder irgendwelche Artikel von mir oder Kommentare von anderen Leuten bearbeiten würden.

        Also kurz gesagt: Jeder Mitblogger wird erstmal als Autor eingestellt, und kann später eventuell noch zu einem Editor befördert werden, wofür ich ihn dann jedoch wirklich schon besser kennen müsste. 🙂

        LG, deine Karo

  9. 25

    Goldmuffin said,

    hi,
    Ich habe ein Blog erstellt es heisst:

    diepandavips.blogspot.de

    Ich hoffe wir könnten unsere Links vertauschen,
    so das dein link auf meiner seite steht,
    und dein link auf unserer seite .. 😉

    Wir wären dann Partnerseiten,
    das wäre toll 😉

    Ich heisse auf PANFU :

    Goldmuffin und mein Freund :
    Player20122

    Ich hoffe du hast schöner Sommerferien
    dein Goldmuffin 😉

    Meine 2 E-MAILS:
    finale24@hotmail.de

    UND

    goldmuffin.hd@gmail.com !!


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: